Erstellt am 27. September 2016, 06:00

von Thomas Vogelleitner

Offen für Luxus .... Das neue Cabrio ist die sechste Variante der aktuellen S-Klasse-Familie und gleichzeitig der erste offene Luxus-Viersitzer der Stuttgarter seit 1971.

Das S-Klasse Cabrio (klassich mit Stoffverdeck) ist gerade ideal für das Cruisen auf Autobahnen und Boulevards.  |  Mercedes-Benz

2016 – bei Mercedes-Benz das Jahr der Cabrios und Roadster! So viele und so junge Cabrios und Roadster wie Mercedes- Benz Cars bietet kein anderer Hersteller – vom smart fortwo cabrio bis zum S-Klasse Cabrio reicht das Angebot an offenen Traumwagen.

„Nach 45 Jahren bieten wir wieder eine offene Variante der S-Klasse an. Das S-Klasse Cabrio symbolisiert die Leidenschaft für individuelle und zeitlosexklusive Mobilität, die wir mit unseren Kunden teilen“, sagt Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. Thomas Weber, Daimler- Vorstand für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung: „Knapp drei Jahre nach dem Start ist die S-Klasse Familie auf sechs Mitglieder angewachsen. Noch nie haben wir so viele Modelle in der Luxusklasse angeboten und noch nie waren wir so erfolgreich. Die SKlasse gibt im Weltmarkt den Takt bei Sicherheit, Effizienz und Komfort an!“

Liebe zum Detail

Mercedes-Benz erhebt den Anspruch, das komfortabelste Cabrio der Welt zu bauen. Beim Klimakomfort sorgen dafür das weiterentwickelte automatische Windschutzsystem Aircap, die Kopfraumheizung Airscarf, die beheizbaren Armlehnen, die Sitzheizung auch im Fond sowie die intelligente Klimasteuerung.

Die Liebe zum Detail wird auch beim Gepäckraumkonzept deutlich: Das Stoffverdeck faltet sich beim Öffnen (Dauer knapp 20 Sekunden) in einen Teil des Kofferraums. Die Trennung im Kofferraum zwischen Verdeck und dem verbleibenden Kofferraumvolumen erfolgt über ein elek-trisch betätigtes Rollo, das das Verdeck umschließt. Diese Kofferraumabtrennung wird beim Öffnen des Verdecks automatisch ausgefahren. Der Fahrer muss nicht anhalten, um die Kofferraumabtrennung manuell zu bedienen. Hinzu kommen die serienmäßige elektrohy- draulische Fernschließung für den Kofferraumdeckel und die Durchlademöglichkeit in den Innenraum.

Der V8-Motor des S 500 Cabrios hat eine Leistung von 455 PS. Der Hubraum beträgt 4.663 Kubikzentimeter, das maximale Drehmoment wird mit 700 Newtonmeter angegeben. Beim Verbrauch begnügt sich der Wagen mit 8,5 Litern pro 100 Kilometer (199 Gramm CO2 pro KIlometer). Das neungängige Automatikgetriebe 9G-Tronic unterstützt sowohl eine dynamische als auch eine kraftstoffsparende Fahrweise. Noch deutlich kraftvoller ist der Mercedes-AMG S 63 4Matic: Sein 5,5-Liter-V8-Biturbo bietet 585 PS Leistung und 900 Newtonmeter maximales Drehmoment, serienmäßig den AMG Performance Allradantrieb 4Matic mit heckbetonter Momentenverteilung und eine Beschleunigung auf Tempo 100 in nur 3,9 Sekunden. An der Spitze steht der Mercedes-AMG S 65 (Zwölfzylinder) mit einer Leistung von 630 PS und einem maximalen Drehmoment von exakt 1.000 Newtonmetern.

Luftfederungssystem setzt Maßstäbe

Das S-Klasse Cabrio ist serienmäßig mit dem volltragenden semiaktiven Luftfederungssystem Airmatic mit stufenloser Dämpfungsregelung ausgestattet. Dieses System setzt Maßstäbe bezüglich Abrollkomfort und Fahrstabilität. Ganz nach Wunsch kann es sportlicher oder komfortabler eingestellt werden.

Als sechste Variante der aktuellen S-Klasse ist das 5,03 Meter lange S-Klasse Cabrio Mitglied der weltweiten größten Modellfamilie in der Luxusklasse. Engster Verwandter ist das S-Klasse Coupé – rund 60 Prozent der Rohbauteile sind baugleich.

Neu: Mercedes-Benz S-Klasse Cabrio

Start & Preis. Ab sofort – S500 (455 PS) ab 165.850 €, Mercedes-AMG S 63 4Matic (585 PS) ab 238.390 €, Mercedes-AMG S 65 (630 PS) ab 326.990 €. Der S500 hat z. B.: Fahrerknie-Airbag, Beranfahrhilfe, Airmatic (stufenlose Dämpfungsregelung), Tempomat mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung, aktiver Parkassistent, Kollisionswarnung mit adaptivem Bremsassistenten, Seitenwindassistent, Comand Online (u. a. Navisystem, Bluetooth).