Erstellt am 10. November 2014, 08:04

von Thomas Vogelleitner

Mitsubishi Attrage: Ein mutiger Auftritt. „Weg von den protzigen Autos“: Der Attrage ist „die neue Bescheidenheit“. In der EU nur in Österreich zu haben.

Der verchromte Kühlergrill fällt sofort auf - überhaupt kann sich die Frontpartie des Attrage sehen lassen. Hinten hat der Kompakte ein Stufenheck - ist irgendwie gewöhnungsbedürftig ... »People-centered-Design« - das heißt: Vorne und hinten gibt es genügend Platz.  |  NOEN, Mitsubishi
Den Mutigen gehört die Welt! Mitsubishi-Importeur Denzel bietet ab sofort den Attrage an. Der Viertürer ist in der EU ausschließlich in Österreich zu haben – die nächstgelegenen Märkte sind die Türkei und Israel. Zudem gibt es ihn in Asien, Afrika sowie Ozeanien.

„Attrage ist das Auto der neuen Bescheidenheit"

In unseren Breitengraden sind kompakte Limousinen eher selten, das Segment wird dominiert von Schrägheckversionen. Trotzdem (oder gerade deshalb) hat sich Mitsubishi Österreich für den Verkauf des „Exoten“ entschieden. Pressesprecher Friedrich Sommer: „Viertürer haben bei Mitsubishi eine große Tradition! Und wir spüren wieder deutlich einen Trend zur Limousine.“



Außerdem: „Der Attrage ist das Auto der neuen Bescheidenheit, weg von den protzigen Autos …“ Der Attrage (kommt vom englischen Wort „attractive“) ist 4,25 Meter lang, teilt sich mit dem Space Star die Bodengruppe, hat Frontantrieb und verfügt über einen Kofferraum von mindestens 450 Litern (Vergleich: 400 Liter beim Lancer).

Passable Federung, präzise Lenkung

Beim Motor wird dem Kunden die Qual der Wahl genommen: Es gibt nur einen 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 80 PS und 106 Newtonmeter (ab 4,9 Liter pro 100 Kilometer bzw. ab 110 Gramm CO2 pro Kilometer, maximal 180 km/h schnell). Dafür kann man zwischen fünfgängigem Schaltgetriebe oder stufenlosem Automatikgetriebe wählen.

Fahreindruck? Brav – der Motor reicht in Zeiten wie diesen völlig, passabel die Federung, präzise die Lenkung (9,6 Meter Wendekreis), exakt das Schaltgetriebe. Die Geräuschdämmung könnte bei flotterer Fahrweise eine Spur besser sein. Aber der Attrage ist ja ein bescheidener Kerl. Friedrich Sommer definiert die Zielgruppe übrigens mit „männlich, 50 plus“.

Neu: Mitsubishi Attrage

Start & Preis. Ab sofort erhältlich. Mit Schaltgetriebe ab 12.990 €, mit stufenlosem Automatikgetriebe ab 13.990 €.

Serienmäßig (es gibt nur die Ausstattungsversion Intense): sechs Airbags, aktive Stabilitäts- und Traktionskontrolle, Berganfahrhilfe (bei der Automatik), Klimaautomatik, CD/MP3- Radio, schlüsselloses Schließ- und Startsystem (der Startknopf befindet sich links vom Lenkrad!), 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, vollwertiges Ersatzrad, Licht- und Regensensor. Keine modernen Assistenzsysteme im Programm.

Verkaufserwartungen, österreichweit: 200 Stück im Jahr 2015. Mitsubishi Österreich wird heuer auf rund 4.200 Neuzulassungen kommen (2013: 3.600). Der ASX ist mit ca. 1.800 Einheiten die klare Nummer 1.