Erstellt am 29. Februar 2016, 08:40

von Thomas Vogelleitner

Mitsubishi L200 2.4 DI-D: Für Arbeit, Sport & Spiel. „Sports Utility Truck“ sagen die Japaner zum L200. Der Lifestyle-Pick-up ist im Gelände ein Wahnsinn …

Respekt: Mitsubishi traut sich, beim allgemeinen Pick-up-Wachstum nicht mitzumachen und stattdessen auf Handlichkeit und Sparsamkeit zu setzen. Wie gehabt: stabile Rahmenkonstruktion und Starrachse hinten.  |  NOEN, Foto: Mitsubishi

Mittlerweile gibt es den Mitsu-bishi-Pick-up in der fünften Generation. Das heißt: fünftes
Kapitel einer Erfolgsstory!

Modern und kraftvoll ist der Auftritt – die Optik sagt schon einiges aus. Und die 5,3 Meter lange Doppelkabine-Version ist zudem ein richtiges Schlachtschiff. Parkhäuser sollte man daher eher meiden. Trotzdem hat der L200 den kleinsten Wendekreis in seinem Segment (Ein-Tonnen-Pick-up-Segment). Detail am Rande: Viele Abstürze in den Bergen passieren deshalb, weil viele Autos bei den Spitzkehren zurückschieben müssen …

Die Offroad-Fähigkeiten des L200 sind einzigartig im Pick-up-Segment, wie zum Beispiel einen 45 Grad steilen Hang entlang zu fahren. Selbst bei spektakulären Achsverschränkungen ist kein Knarren und Knistern im Innenraum zu bemerken. Aber auch am Asphalt, onroad, hinterlässt der Wagen einen guten Eindruck – längere Strecken auf der Autobahn stellen mit ihm kein Problem dar. Unter der Motorhaube unseres Testwagens: „Clean-Diesel“ mit 181 PS – mit dieser Power kann es der L200 schon ordentlich krachen lassen.

Im BVZ-Test: Mitsubishi L200 Doppelkabine 2.4 DI-D Instyle

Karosserie: vier Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 5.285 x 1.815 x 1.780 Millimeter, Radstand 3.000 Millimeter, Bodenfreiheit 195 Milli-meter, Wendekreis 11,8 Meter, Eigengewicht 1.875 Kilogramm, Anhängelast gebremst 3.100 Kilogramm, Laderaumlänge 1.520 Millimeter, Laderaumbreite 1.470 Millimeter,
Laderaumhöhe 475 Millimeter.
Motor: Common-Rail-Turbodiesel, 2.442 Kubikzentimeter, vier Zylinder, 16 Ventile, 181 PS, 430 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 177 km/h, 7,2 Liter pro 100 Kilometer, 189 Gramm CO2 pro Kilometer, Euro 5b.
Kraftübertragung: Allradantrieb Su-per Select 4WD mit Mitteldifferenzial und Untersetzung (vier Antriebsmodi), Hinterachssperre, Automatikgetriebe (fünf Stufen).
Preis & Serienausstattung: ab 37.990 € (Testauto) – sieben Airbags, aktive Stabilitäts- und Traktionskontrolle, Anhängerstabilitätsprogramm, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Spurhalteassistent, Rückfahrkamera, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Navigationssystem, CD/MP3-Radio, Bluetooth, Lederausstattung, schlüsselloses Schließ- und Startsystem.
Fazit: Robust, zuverlässig …