Erstellt am 04. August 2014, 11:17

von Georg Sigloch

Neuer Smart im Doppelpack. Der smart kommt im Doppelpack neu auf den Markt – als fortwo und als forfour. Mit 6,95 Metern hat der fortwo den kleinsten Wendekreis aller Pkw.

Der neue smart fortwo, 2014 Body panels in midnight blue (metallic), tridion Sicherheitszelle in white Der neue smart forfour, 2014 Karosserie in graphite grey (metallic), tridion Sicherheitszelle in lava orange (metallic) Peking The new smart fortwo, 2014 Body panels in midnight blue (metallic), tridion safety cell in white The new smart forfour, 2014 Body in graphite grey (metallic), tridion safety cell in lava orange (metallic) Beijing  |  NOEN, Smart
Die Revolution geht in die nächste (dritte) Runde!
smart fortwo. Die Länge – das Um & Auf des smart-Wesens – blieb unverändert. Trotz gestiegener Sicherheitsanforderungen. 2,69 Meter lang ist der Zweisitzer – damit hat er weiterhin die Lizenz zum Einparken und bezüglich Wendekreis ist er absolut top. Weniger schafft kein anderer Pkw: 6,95 bzw. 7,30 Meter (Bordstein zu Bordstein bzw. Wand zu Wand). Somit ein weiterer deutscher Weltmeister! Zugelegt hat der Stadtflitzer allerdings in der Breite – um ganze zehn Zentimeter (auf 1,66 Meter). Dadurch wird er innen luftiger und geräumiger. Fahrer und Beifahrer werden sich in Zukunft nicht immer berühren (müssen). Die smart-Leute sprechen von „bester Raumausnutzung“ – die Innenraumlänge beträgt 2,01 Meter.

„Als Erfinder der individuellen urbanen Mobilität verbindet niemand Funktion und Emotion so gut wie wir.“ Annette Winkler, smart-Chefin

smart forfour. Der neue Viersitzer (der Vorgänger war eher ein Flop) kommt auf eine Länge von 3,49 Metern (der VW up! ist 3,54 Meter lang) – damit noch immer voll city-kompatibel. Sein Wendekreis: 8,65 bzw. 8,95 Meter. Das maximale Kofferraumvolumen: 975 Liter (for-two: 350) – Bestwert in seinem Segment. Toll auch die Ladelänge, wenn die Beifahrerlehne nach vorne geklappt wird: 2,22 Meter. Ebenfalls nicht schlecht: Die hinteren Türen lassen sich auf bis zu fast 90 Grad öffnen.

Angetrieben werden beide Modelle von Dreizylinder-Benzinern (kein Diesel geplant): 60, 71 und 90 PS stark (Ersterer kommt einige Monate nach der Markteinführung, Letzerer ist ein komplett neu entwickelter Turbo), platziert im Heck. Plus Heckantrieb (Premiere beim forfour). Und endlich werden passable Getriebe zur Verfügung stehen: Zum Start gibt es ein fünfgängiges Schaltgetriebe, nächstes Jahr folgt ein sechsgängiges Doppelkupplungsgetriebe (Name: twinamic).
Wurde bei der statischen Präsentation in Berlin nur am Rande erwähnt: Daimler hat sich beim neuen smart mit Renault zusammengetan (siehe auch neuer Twingo) – der forfour wird im slowenischen Renault-Werk produziert.

Neu: smart fortwo & forfour

Start & Preis. Ab sofort bestellbar – Markteinführung am 22. November. fortwo (mit 71 PS, 4,1 Liter pro 100 Kilometer bzw. 93 Gramm CO2 pro Kilometer) ab 10.790 €. forfour (mit 71 PS) ab 11.490 €.
Serienmäßig beim Einstiegsmodell: fünf Airbags, ESP, Antriebsschlupfregelung, ABS, Seitenwindassistent, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrolle, Tempomat mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung, Zentralverrieglung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne, Start/Stopp-Automatik, LED-Tagfahrlicht. Optional: Spurhalteassistent, Abstandswarnfunktion (das System kann Auffahrunfälle vermeiden, z. B. wenn der Fahrer ein Stauende erreicht), Sportfahrwerk, Wendekissen für die Rücksitze (dadurch entsteht eine um zwölf Zentimeter höhere Ladehöhe) … Drei Ausstattungslinien stehen zur Auswahl: passion, prime und proxy. Zum Verkaufsstart gibt es auch ein limitiertes Sondermodell (edition #1).