Erstellt am 03. Februar 2014, 10:51

Platz ist wahrer Luxus. Mercedes-Benz | Zurück zum alten Namen: Der Viano-Nachfolger heißt … V-Klasse! Auf XXL-Niveau: Acht Personen haben in der komplett neuen Großraumlimousine viel Platz.

Die neue Mercedes-Benz V-Klasse ? V 250 BlueTEC, Exterieur, brilliantsilber metallic, Interieur, Leder Nappa maron The new Mercedes-Benz V-Class ? V 250 BlueTEC, Exterior, brilliant silver metallic, Interior, marron nappa leather  |  NOEN, Product Communications Mercedes-
Von Thomas Vogelleitner

Damit kein Irrtum entsteht: Nutzfahrzeuge sehen völlig anders aus! „Mit der neuen V-Klasse erweitern wir das Portfolio der Premium-Pkw um eine Limousine für bis zu acht Personen“, betont Dieter Zetsche (Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG und Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars). Der Chef höchstpersönlich hat vergangene Woche in München den Wagen präsentiert – die NÖN war live dabei. Zetsche weiter: „Die Funktionalität einer Großraumlimousine ist Pflicht. Komfort und Stil sind die Kür. Die neue V-Klasse verbindet beides auf eine Weise, die kein anderes Fahrzeug in diesem Segment zu bieten hat.“

x  |  NOEN, Product Communications Mercedes-
Für hohen Fahrkomfort und vorbildliche Sicherheit sorgen insgesamt elf Fahrerassistenzsysteme, bekannt aus der neuen E- und S-Klasse. Serienmäßig ist zum Beispiel der Seitenwindassistent – unterstützt den Fahrer bei starken Seitenwindböen ab Tempo 80 im Bedarfsfall durch einen Bremseingriff an Vorder- und Hinterrad auf der windzugewandten Seite. Optional gibt es unter anderem den aktiven Parkassistenten – mit ihm soll das Einparken so einfach und komfortabel sein wie mit einem Kompaktwagen. Völlig neu ist die moderne Multimediageneration mit einem Touchpad zur Bedienung aller Telematikfunktionen.

Einzelsitze oder Zwei- bzw. Dreiersitzbänke stehen zur Auswahl

Zum Start kommt die lange V-Klasse – lang heißt 5,14 Meter (1,88 Meter hoch). Die kompakte (4,90 Meter) und die extralange (5,37 Meter) Variante folgen später. Alle drei bieten einen großen Innenraum (der geräumigste Pkw von Mercedes-Benz!) – und eine herrliche Variabilität. Zur Auswahl stehen Einzelsitze oder Zwei- bzw. Dreiersitzbänke, eine Vis-à-vis-Bestuhlung ist ebenso möglich wie die V-Klasse als „Schlafzimmer“ (Liegefläche 2,03 mal 1,35 Meter). Praktisch: Die Heckklappe lässt sich separat öffnen.

Motorisch gibt es vorerst einen 2,1-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit drei Leistungsstufen: 136, 163 und 190 PS. Die Einstiegsversion begnügt sich im Schnitt mit (ab) 5,7 Liter, die Topversion schafft dank BlueTEC die Euro-6-Abgasnorm. Höchstgeschwindigkeit? Bis zu 206 km/h. Für die neue V-Klasse steht übrigens auch ein Sportfahrwerk zur Verfügung. Allradantrieb? Könnte kommen.

Neu: Mercedes-Benz V-Klasse
Start & Preis. Ab März bestellbar, Markteinführung im Juni. Fix: Das Einstiegsmodell wird knapp unter 50.000 e (brutto) kosten. Verkaufserwartung? 400 Autos – im ersten Jahr, österreichweit.