Erstellt am 04. April 2016, 12:56

von Thomas Vogelleitner

Renault Mégane Energy dCi 130 GT-Line im NÖN-Test. Der Mégane ist ein echtes Auto für die Mitte und zugleich so individuell wie früher. Wir haben uns den Fünftürer mit 130 Diesel-PS näher angesehen.

Schaut cool aus (dagegen wirkt der VW Golf wie ein braver Bub, der ja nirgends anecken will) und fährt sich auch so: Mégane. Diese Metallic-Farbe heißt Iron-Blau und kostet bei unserem Testwagen 799,50 e. Mehr als nur eine Spielerei: Multi-Sense-System (serienmäßig), damit ändert man quasi auf Knopfdruck den Charakter des Autos - von gemütlich bis sportlich. Gefällt uns!  |  NOEN, Renault
Wir lieben Frankreich! Weil sich Janko, Alaba & Co. für die Fußball-EM qualifiziert haben. Weil die Franzosen sensationell gute Wein haben … Und weil sie auch tolle Autos bauen – siehe Renault Mégane.

Die vierte Generation des Kompakten kann sich sehen lassen! Ein cooler Typ – athletisch wie noch nie, selbstbewusst, mit unverwechselbarer Lichtsignatur. Das Interieur? Setzt den guten Eindruck von außen nahtlos fort – perfekt die Sitzposition für Fahrer und Beifahrer (der GT- Line hat Sportsitze), im Fond bekommt man keine Platzangst, die Bedienung des Radio-Navigations-Systems R-LINK 2 erfolgt über einen 8,7 Zoll großen Touchscreen und geht (nach kurzer Einschulung) ganz easy.

Mit 130 Diesel-PS ist der Mégane perfekt motorisiert. Hat gefühlt mehr Pferde unter der Haube. Die Vorderräder scharren gerne beim unbedachten Anfahren, selbst im zweiten Gang (knackige Schaltung) lassen 320 Newtonmeter die Reifen quietschen. Noch schöner, wie der Diesel bald ins Flüstern fällt – so wünscht man sich einen Selbstzünder. NÖN-Verbrauch: 5,5 Liter. Geht okay!


Im BVZ-Test: Renault Mégane Energy dCi 130 GT-Line

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplät-ze, Länge x Breite x Höhe 4.359 x 1.814 x 1.447 Millimeter, Radstand 2.669 Millimeter, Wendekreis (zwischen Mauern) 11,2 Meter, Eigengewicht 1.368 Kilogramm, Anhängelast gebremst 1.600 Kilogramm, Kofferraumvolumen ab 384 Liter.

Motor: Common-Rail-Turbodiesel, vier Zylinder, 16 Ventile, 1.598 Kubikzentimeter, 130 PS, 320 Newtometer, Höchstgeschwindigkeit 198 km/h, in 10,0 Sekunden auf Tempo 100, 4,0 Liter pro 100 Kilometer, 105 Gramm CO2 pro Kilometer, Euro 6. 

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (sechs Gänge).

Preis & Serienausstattung: ab 27.090 € (Testauto). Extras: Park-Premium-Paket (u. a. Handsfree Parking) 675,50 €, Technik-Paket (u. a. aktives Notbremsassistenzsystem) 676,50 €, Head-up-Display 430,50 €.

Inklusive: sechs Airbags, ESP, fünf Fahrmodi (Multi-Sense-System), Tempomat, Voll-LED-Scheinwerfer, Sportsitze vorne, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Radio-Navigations-System R-LINK 2, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitsüberwachung.

Fazit: Vive la France!