Erstellt am 20. Oktober 2014, 10:13

von Michaela Fleck-Regenfelder

Seat Leon im BVZ-Test. Keinen Luxus, aber schnittige Formen, rassige Extras und einen braven Benziner hat die „Einstiegsvariante“ in die immer größer werdende Leon-Familie zu bieten.

Designer-Outfit, bewährte (und saubere) VW-Technik sowie ein attraktives Preis/ Leistungs-Verhältnis: Leon. Mit 86 PS (weniger geht nicht mehr) macht der Seat eine gar nicht so schlechte Figur.  |  NOEN, Seat
„Basisversion“ klingt ein bisschen nach Anfängerkurs. Oder nach Arme-Leute-Essen. „Einstiegsvariante“ hört sich da schon besser an. Und ist heutzutage ohnehin kein Nischenthema mehr. Erst recht, wenn der „Einstieg“ nicht nur beim Einsteigen Spaß macht.

Auf „Fortgeschrittenem-Niveau“

Seats Leon ist so ein Kandidat. Der kann zwar auch anders, nämlich laut und frech (als Cupra), kurz und kantig (als SC), lang und bequem (als Kombi). Oder jetzt auch ganz schön abenteuerlustig (als X-PERIENCE). Aber auch der Fünftürer mit dem 86 PS starken „Einstiegsbenziner“ und der „Basisausstattung“ kann es! Brav sparen zum Beispiel (Durchschnittsverbrauch 5,2 Liter). Fesch fahren (mit den markanten Katzenaugen und den schnittigen Heckfalten, Außenspiegel nach Form eines Lamborghini).



Und knackig sporteln (wenn es sein muss, schneidet der Kompaktwagen verdammt scharf durch die Kurven). Sind im Leon längst auf „Fortgeschrittenem-Niveau“: Raum, Verarbeitung, Materialien und Ausstattung. Nur Spanisch lernen, das muss man noch selbst. Olé!


Im BVZ-Test:

Seat Leon 1.2 TSI Reference

Karosserie: fünf Türen, fünf Sitzplätze, Länge x Breite x Höhe 4.236 x 1.816 x 1.459 Millimeter, Radstand 2.636 Millimeter, Wendekreis 10,1 Meter, Eigengewicht 1.113 Kilogramm, Kofferraumvolumen 380 bis 1.210 Liter.

Motor: Benziner, Direkteinspritzer, 1.197 Kubikzentimeter, vier Zylinder, 16 Ventile, 86 PS, 160 Newtonmeter, Höchstgeschwindigkeit 178 km/h, in 11,8 Sekunden auf Tempo 100, 5,2 Liter Super 95 pro 100 Kilometer, 119 Gramm CO2 pro Kilometer, Abgasnorm EU6.

Kraftübertragung: Frontantrieb, Schaltgetriebe (fünf Gänge).

Serienausstattung: sieben Airbags, ESP, Traktionskontrollsystem, Klimaanlage, Media System (Touchscreen, MP3, USB), Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Gegen Aufzahlung u. a.: Berganfahrassistent, Tempomat, Bluetooth, Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

Preis: ab 16.990 €.

Fazit: Nicht nur für Anfänger, reicht in Zeiten wie diesen allemal!