Erstellt am 14. November 2011, 00:00

Spaziergänger. VON THOMAS VOGELLEITNER

Alltagssportler Astra OPC: Platz für fünf Personen, Kofferraumvolumen 380 bis 1165 Liter.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON THOMAS VOGELLEITNER 
Eines vorweg: Der Astra GTC (Grand Tourismo Compact) ist ein völlig eigenständiges Modell in der Astra-Familie. Die optischen Gemeinsamkeiten von Drei- und Fünftürer lassen sich an einer Hand aufzählen: die Antenne, die Türgriffe, die Gehäuse der Rückspiegel – und aus! Also kein Fünftürer minus zwei Türen! Mit der zweiten Astra-GTC-Generation hat Rüsselsheim ganze Arbeit geleistet – ein Eyecatcher mit dynamischen Linien und athletischen Proportionen. Sollte man unbedingt dazunehmen: die Panorama-Windschutzscheibe – sie sorgt für ein einzigartiges Raum- und Fahrerlebnis.

Nicht nur das Design, auch das Fahrwerk ist von der allerfeinsten Sorte! Ja, dieser Wagen macht hungrig nach Kurven – nach den kurvigsten Kurven. Ohne Zweifel eines der besten Fahrwerke in der Kompaktklasse, wenn nicht das beste… Als erster Astra verfügt der GTC in allen Versionen über ein exklusives Hightech-Detail: die HiPerStrut-Vorderradaufhängung (High Performance Strut/Hochleistungs-Federbein) – bietet verbesserte Handlingeigenschaften und eine direktere Lenkansprache, wie Sportwagenfahrer es bevorzugen. Fünf Motoren stehen vorerst zur Auswahl: vier Benziner (100 bis 180 PS), ein Diesel (165 PS). Anfang 2012 werden zwei Selbstzünder mit 110 und 130 PS nachgereicht. Mitte 2012 folgt der Megasportler: der OPC (Opel Performance Center) mit 280 PS – so stark war noch kein Astra! Der 4,47 Meter lange Wagen kann aber auch angenehm sparsam sein: So begnügt sich der 165-PS-Diesel im Schnitt mit nur 4,8 Liter.

Auch punkto Fahrerassistenz spielt der Astra GTC in der ersten Liga: Frontkamera (zweite Generation mit besserer Verkehrsschilderkennung), Spurassistent, Abstandsanzeige…