Erstellt am 02. Dezember 2013, 11:16

Stromaufwärts. VW | Spät, aber doch: Der e-up! ist das erste serienmäßige Elektroauto von VW. Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

 |  NOEN, schubert [film+gut] gmbh - Matth (Volkswagen)
Von Thomas Vogelleitner

Zuschauen, analysieren … und dann das bessere Gesamtpaket anbieten – so lässt sich eine der Erfolgsstrategien des VW-Konzerns umschreiben. Die Vorreiterrolle übernehmen die Wolfsburger nur ungern, sie spielen lieber den Marktführer in den volumenträchtigen Fahrzeugsegmenten. So erklärt sich das Abwarten der Deutschen bei alternativen Antrieben. Hybrid- oder Elektrofahrzeuge – VW überließ den Mitbewerbern die Pionierarbeit, aber inzwischen ist man bereit für den (ersten) großen Schlag!
Im Jänner geht der e-up! an den Start – das erste serienmäßige Elektroauto aus dem Hause VW. Und Mitte 2014 folgt der e-Golf. Wetten, dass dann die Verkaufszahlen bei den Elektroautos um einiges höher sind …

Der e-up! verfügt über 82 PS und satte 210 Newtonmeter (aus dem Stand heraus) – macht in der Stadt, wo er in erster Linie daheim ist, eine tolle Figur. Leise, sprintstark (in 4,9 Sekunden auf Tempo 60), extrem agil … Spaß macht auch der Verbrauch: Denn der 3,54 Meter lange Viersitzer und Fünftürer ist der Effizienz-Weltmeister – 100 Kilometer Fahrt kosten nur 2,30 e (11,7 Kilowattstunden pro 100 Kilometer), der Kilometer demnach nur 0,023 e. Wer besonders sparsam unterwegs sein will, aktiviert den Modus Eco+ – das heißt: Die Motorleistung wird auf ca. 55 PS reduziert, zudem wird die Klimaanlage komplett deaktiviert.

Die 230 Kilogramm schwere Lithium-Ionen-Batterie (platziert im Wagenboden zwischen den Achsen – ein Traktionsvorteil!) sorgt für eine Reichweite von maximal 160 Kilometer. Der e-up! lässt sich an der gewöhnlichen 230-Volt-Steckdose zuhause ebenso „betanken“ wie mit einer sogenannten Wallbox oder recht zügig mit Gleichstrom über das Combined-Charging-System an öffentlichen Ladesäulen. Bei der letztgenannten Methode lädt sich der VW innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent auf.

Neu: VW e-up!
Start & Preis. Ab 15. Jänner im Handel, ab 25.350 e (keine NoVA) – günstiger als in Deutschland, wo der Wagen ab 26.990 € zu haben ist.
Serienmäßig: City-Notbremsfunktion, portables Infotainment-/Navigationssystem maps+more, Bluetooth, CD/ MP3-Radio, beheizbare Frontscheibe, Klimaautomatik, Sitzheizung vorne, rollwiderstandsoptimierte Reifen, Bremsenergierückgewinnung … Beruhigend: acht Jahre/160.000 Kilometer Garantie auf die Batterie.
Elektrofahrzeuge in Österreich: 2008 gab es zwei Neuzulassungen, von Jänner bis Oktober 2013 waren es 486 (davon 293 Renault Zoe und 74 Nissan Leaf). VW will bis 2018 weltweiter Marktführer bei der Elektromobilität sein.