Erstellt am 30. Mai 2016, 08:39

von Franz Farkas

Überarbeitung: Audi A3. Ingolstadt hat den A3 überarbeitet und ihm auch gleich einen Dreizylinder verpasst. Erster A3 mit einem Dreizylinder!

 |  NOEN, Audi

„Facelift“ – das hören die meisten Autohersteller nicht so gerne. Lieber hat man etwa „erneuert“ …
Wie dem auch sei, bei Audi gibt es einen neuen A3 – und zwar in allen vier Versionen: Dreitürer, Limousine/Viertürer, Sportback/Fünftürer und Ca-briolet. Das Volumsmodell der Ingolstädter glänzt von außen nun mit einem breiteren Grill, die zackigen LED-Tagfahrleuchten (wie beim A4, auf Wunsch gibt es sogar Matrix-LED-Scheinwerfer, Xenon ist Serie) verleihen dem Wagen das gewisse Etwas … Fallen ebenfalls sofort auf: die neuen Heckleuchten.

Generell wurde die Optik dezent überarbeitet – und das ist gut so! Nach TT, Q7 und A4 hat nun auch der A3 das (aufpreispflichtige) virtual cockpit mit dem 12,3 Zoll großen Bildschirm vor dem Fahrer bekommen. Damit kann sich der Audi-Pilot das Cockpit selbst gestalten und diverse Infos dorthin legen. So kann etwa das (ebenfalls optionale) Navigationssystem direkt in das Blickfeld des Fahrers wandern, Tacho und Drehzahlmesser auf die Seite.

Zudem können mittels einer fixen SIM-Karte eines VPN-Anbieters (Virtual Private Network) zu einem Flat-Tarif etliche Online-Anwendungen wie etwa Google Earth genutzt werden, um die Navigation optisch zu unterstützen.  Gegen Aufzahlung sind natürlich auch alle gängigen Assistenzsysteme (wie Spurhalte-, Stau-, Querverkehr- oder Emergency-Assistent) erhältlich.

„Der neue A3 hat mehr als nur ein
Facelift bekommen …“ Richard Mieling,
Leiter Konzernkommunikation
Porsche Holding Austria

Der neue Einstiegsmotor ist der 1.0 TFSI mit 115 PS und 200 Newtonmeter maximalem Drehmoment – damit bietet die Vier-Ringe-Marke erstmals einen Dreizylinder im A3 an. Motorenprogramm? Drei Benziner und drei Diesel, von 110 bis 310 PS. Zudem gibt es einen e-tron (Hybrid, Systemleistung 204 PS) und einen g-tron (Erdgas, hat laut den Audi-Leuten bis zu 900 Kilometer Reichweite). Allradantrieb? Selbstverständlich auch im Programm – Benziner und Diesel mit 2,0 Liter Hubraum.

Fahreindruck 1.0 TFSI? Das kleine Aggregat schiebt schon aus niedrigen Drehzahlen kräftig an – reicht in Zeiten wie diesen allemal. Perfekt für Vielfahrer: 1.6 TDI mit 110 PS. Oben glänzt natürlich der 310 PS starke S3 mit schierer Leistung, die aber jederzeit dank eines ausgewogenen Fahrwerks gut beherrschbar bleibt.

Neu: Audi A3

Start & Preis. Der neue A3 Hatchback/Fünftürer ist ab sofort bestellbar – erste Auslieferungen erfolgen im Sommer. Dreitürer, Limousine/ Viertürer und Cabriolet folgen demnächst, ebenso der A3 Sportback
e-tron und der A3 Sportback g-tron. Einstiegspreis zur Markteinführung: A3 Sportback 1.4 TFSI COD ultra (150 PS, Schaltgetriebe) ab 27.200 €. Sondermodell: A3 Sportback intense (mit den beliebtesten Ausstattungen Österreichs, z. B. Einparkhilfe hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Komfortklimaautomatik, Sitzheizung vorne) ab 28.900 €. Beliebtester Motor in Österreich (erwartet): 1.6 TDI (110 PS) – 45 Prozent. Beliebteste Karosserie (erwartet): Sportback/Fünftürer – 85 Prozent.