Erstellt am 14. Januar 2013, 00:23

Volkswagen 2012 mit Rekordabsatz. Der Volkswagen-Konzern hat im vergangenen Jahr weltweit so viele Autos verkauft wie nie zuvor. 2012 sei der Absatz auf 9,07 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte Konzernchef Martin Winterkorn am Sonntag im Vorfeld der Internationalen Automobilmesse in Detroit mit. Dies seien 11,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das Plus der Gruppe mit insgesamt zwölf Marken ging insbesondere auf Zuwächse in den USA, China und Lateinamerika zurück. So habe der Konzern auf dem US-Markt einen Anstieg um 35 Prozent verzeichnet, sagte Winterkorn. In Europa insgesamt blieben die Verkäufe demnach stabil, auch wenn sie in Westeuropa außerhalb Deutschlands um 6,5 Prozent zurückgegangen seien.

Winterkorn zeigte sich für die künftige Entwicklung relativ zuversichtlich. Die Autoindustrie bleibe eine Branche, die in der Welt Wachstum verbuchen könne, sagte er.

VW will bis 2018 Nummer eins auf dem weltweiten Automarkt werden. Nach einer spektakulären Aufholjagd in der Folge der Tsunami-Katastrophe in Japan hatte der Konkurrent Toyota im vergangenen Jahr nach vorläufigen Angaben wieder 9,7 Millionen Fahrzeuge verkauft, womit er vor VW und dem US-Konzern General Motors klar Weltmarktführer sein dürfte. GM hat bisher aber noch keine Absatzdaten veröffentlicht. Die Autobranche gibt sich ab Montag auf der North American International Auto Show ihr erstes großes Stelldichein in diesem Jahr. Die Messe läuft bis zum 27. Jänner.