Erstellt am 23. April 2013, 11:09

Wenn Erfolg verpflichtet. Nissan | Mit weltweit 60.000 Stück ist der Leaf das meistverkaufte Elektroauto. Jetzt hat er mehr als 100 Modifikationen bekommen.

 |  NOEN, DAVID L F SMITH
Von Thomas Vogelleitner

Der Leaf, „European Car of the Year 2011“, wird günstiger! Beträgt der Einstiegspreis heute für einen Leaf aus Japan bei uns 34.490 €, so kostet der Leaf aus Sunderland/England (Produktion seit März) ab 29.290 €. Dieser Preis lässt sich um weitere knapp 6.000 € senken, wenn der Käufer die Akkus least.
 
Auch nicht unwichtig: Eine verbesserte Aerodynamik (cW-Wert von 0,29 auf 0,28) sowie rund 32 Kilogramm weniger Gewicht und ein noch effizienteres Rekuperationssystem (ab 3 km/h, vorher ab 7 km/h) erhöhen die Reichweite von 175 auf 199 Kilometer. Zudem wurde das Fahrwerk den europäischen Straßenverhältnissen und Fahrstilen angepasst – Sparen kann auch (Fahr-)Spaß machen! Besonders harmonisch: die Abstimmung der neuen B-Funktion, mit der per Knopfdruck die Energierückgewinnungsrate von Bremsenergie deutlich erhöht und zudem bei Bergabfahrten das Bremsverhalten deutlich verbessert wird. Wird der Eco-Knopf am Lenkrad aktiviert, wird auch beim Fahren Energie gespart. Positiv fiel zudem die verbesserte Heizleistung auf.
 
Die wichtigste technische Änderung betrifft den nun in einer Einheit zusammengefassten Antriebsstrang. Dazu wanderte der bislang im Kofferraumbereich untergebrachte Inverter (wandelt den Gleichstrom der Akkus in Wechselstrom für den E-Motor) unter die Fronthaube, wo er jetzt ein kompaktes Paket mit dem 109 PS starken E-Motor bildet. Durch die Verlegung des Inverters wuchs das Kofferraumvolumen um 40 Liter (auf 370 Liter). Keine Änderung beim Batterie-Paket: 48 Lithium-Ionen-Module (made in Sunderland) sind im Unterboden montiert und sorgen so für einen tiefen Schwerpunkt.

„Der Leaf ist das meistgebaute zu 100 Prozent elektrisch betriebene Fahrzeug der Welt!“
Elisabeth Schaljo,  Pressesprecherin
Nissan Österreich

 
Der neue Leaf: Komfortabler und geräumiger als zuvor, darüber hinaus lässt er sich auch dynamischer bewegen.
Foto: Nissan