Erstellt am 18. Juni 2013, 09:43

Wenn Sparen Spaß macht. VW | Die Jetta-Baureihe hat ab sofort einen neuen Sparmeister im Programm: Der Hybrid braucht im Schnitt nur 4,1 Liter – weniger als der sparsamste Diesel …

 |  NOEN, www.martinmeiners.de (Volkswagen)
Von Thomas Vogelleitner

Er gehört zu den erfolgreichsten VW-Baureihen, in den USA ist er sogar das meistverkaufte Modell aller deutschen Hersteller – die Rede ist vom Jetta. Erfolg macht selbstbewusst – verpflichtet aber auch!
Ab sofort gibt es den Jetta auch als Hybrid. Der 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS ist mit einem Elektromotor mit 27 PS verbunden – ergibt eine Systemleistung von 170 PS. Damit ist der 4,64 Meter lange Viertürer bis zu 210 km/h schnell und braucht mit 4,1 Liter pro 100 Kilometer (entspricht 95 Gramm CO2 pro Kilometer) rund 20 Prozent weniger Sprit als ein konventionelles Auto vergleichbarer Größe und Leistung.

Der VW ist ein Vollhybrid. Das heißt: Per Knopfdruck kann auch rein elektrisch (und völlig emissionsfrei) gefahren werden – bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h, maximal zwei Kilometer weit (je nach Terrain und Betriebsbedingungen). Und: Die Limousine zaubert auch jenseits der City-Limits ein kräftiges Lächeln auf die Lippen. Das Erfolgsrezept: Doppelkupplungsgetriebe (sieben Gänge) statt stufenloser (Gummiband-) Automatik, plus Turbobenziner statt Sparmotor … Für den Sprint auf Tempo 100 braucht der Jetta Hybrid übrigens nur 8,6 Sekunden.
Die Lithium-Ionen-Batterie ist hinter der Rücksitzbank platziert. Das kostet Kofferraumvolumen: 510 Liter sind es beim normalen Jetta, 374 Liter bei der Hybridversion.

Neu: VW Jetta 1.4 TSI Hybrid
Start & Preis. Ab sofort erhältlich. Zwei Ausstattungsversionen: Comfortline (sechs Airbags, ESP, Antriebsschlupfregelung, Berganfahr-assistent, Geschwindigkeitsregelanlage, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem, 15-Zoll-Leichtmetallräder, Start/Stopp-Automatik, Bremsenergierückgewinnung) ab 30.460 €, Highline (Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, 17-Zoll-Leichtmetallräder) ab 32.360 €.