Erstellt am 04. Oktober 2015, 19:39

von APA Red und LPD Burgenland

1.268 Flüchtlinge in der Nacht angekommen. Der Flüchtlingszustrom an den Grenzübergängen hat sich in der Nacht auf Sonntag leicht abgeschwächt.

 |  NOEN, Rupert Kandlbauer
Auch in der Nacht auf Montag hat sich der Flüchtlingszustrom an den burgenländischen Grenzübergängen fortgesetzt. Seit Mitternacht kamen nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland in Nickelsdorf rund 2.500 Flüchtlinge mit Zügen aus Ungarn an.

Am Sonntag (zwischen 00.00 und 24.00 Uhr) wurden demnach insgesamt 5.800 Grenzübertritte von Asylwerbern registriert.

Laut dem veröffentlichten "Lagebild" (siehe unten) sind in Nickelsdorf bis 19 Uhr am Sonntagabend 4.892 Personen eingetroffen, in Heiligenkreuz 81.


BVZ.at hatte am Morgen berichtet:

Nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland erreichten in Nickelsdorf von Mitternacht bis 7.00 Uhr 1.221 Flüchtlinge die österreichische Grenze. In Heiligenkreuz wurden 47 Personen gezählt.

Am Samstag (zwischen 00.00 und 24.00 Uhr) waren insgesamt 7.072 Flüchtlinge an der österreichisch-ungarischen Grenze in Nickelsdorf und 13 in Heiligenkreuz angekommen. Am Freitag waren es mit 2.640 Neuankünften deutlich weniger gewesen.