Erstellt am 02. Juni 2011, 16:58

17-jähriges Mädchen bei Unfall schwer verletzt. Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Donnerstag im Burgenland sechs Personen verletzt worden.

NOEN, Bilderbox.com
In Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) kam in der Früh ein mit vier Personen besetztes Auto von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Ein laut Sicherheitsdirektion Burgenland 17-jähriges Mädchen erlitt dabei schwerste Verletzungen. In Rust (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) wurden bei einem Motorradsturz zwei Biker verletzt.

Gegen 6.30 Uhr waren vier Burgenländer in einem Pkw von Oberwart auf der B63 Richtung Rechnitz unterwegs. Bei Großpetersdorf kam der Wagen in einer Linkskurve auf der rechten Seite von der Straße ab, schlitterte über eine etwa zehn Meter hohe Böschung und riss beim Anprall einen 15 Zentimeter dicken Baum um. Das Fahrzeug kam nach mehreren Überschlägen auf den Rädern zum Stillstand.

Die Feuerwehr Großpetersdorf barg die Insassen aus dem Fahrzeug. Ein 17-jähriges Mädchen (unterschiedliche Altersangaben der Einsatzkräfte wurden mittlerweile korrigiert, Anm.), das im Fond gesessen hatte, wurde schwerst verletzt mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Graz geflogen. Ein ebenfalls schwer verletzter 19-Jähriger wurde mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus Oberwart und später in das AKH Wien gebracht. Ein 41-jähriger Mann, laut Sicherheitsdirektion vermutlich der Lenker, sowie ein leicht verletzter 30-jähriger Mitfahrer wurden ebenfalls ins Spital nach Oberwart gebracht.

In Rust mussten Rettungskräfte nach einem Motorradsturz ausrücken. Ein Biker hatte laut Polizei aus unbekannter Ursache nahe der Schranke zum Seebad die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Der Mann, der laut Landessicherheitszentrale schwere Verletzungen erlitt, wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus nach Wiener Neustadt geflogen. Seine Mitfahrerin wurde in die Unfallambulanz nach Eisenstadt gebracht.