Erstellt am 21. Oktober 2010, 09:58

20 Tonnen Mais im Eimer. ANHÄNGER GEKIPPT / Ein Traktoranhänger mit 20 Tonnen Mais drohte umzustürzen. Feuerwehrleute luden Mais per Hand um.

Maisernte [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG,URHEBERVERMERK und den AGBs auf bilderbox.com](in an im auf aus als and beim mit einer einem eines * & der die das . ), Feldfrucht, Feldfrüchte, Flora, Getreide, Getreidprodukt, Getreidprodukte, Korn, Körner, Mais, Maiskolben, Maispflanze, Maispflanzen, natuerlich, Natuerliches, Natur, natürlich, Natürliches, Vegetation, Ackerbau, agrar, Agrarwirtschaft, Agrikultur, Ernte, Ernteertrag, Erntefläche, Ernten, Erntezeit, Feldbau, Gartenbau, Landbau, landwirtscaftlicher, Landwirtschaft, landwirtschaftlich, landwirtschaftliche, landwirtschaftlichen, landwirtschaftliches, Oekonomie, Ökonomie, Pflanzenzucht, Pflücken, Feldarbeit, Feldarbeiten  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
OBERDROSEN / Am Mittwochnachmittag kam es in Oberdrosen während der Maisernte zu einem brenzligen Zwischenfall: Ein Landwirt aus der Steiermark hatte sein Feld in der Nähe des Gasthaus Lang bereits abgeerntet und wollte die Ernte – etwa 20 Tonnen Mais – mit seinem Traktoranhänger über einen unbefestigten Feldweg abtransportieren.

Während der Fahrt auf dem Feldweg gab der Untergrund unter der schweren Last plötzlich nach und der Anhänger kippte seitlich weg. Der Traktorfahrer konnte bis zum Eintreffen der von ihm alarmierten Feuerwehren von Oberdrosen und Jennersdorf ein Umstürzen des Anhängers verhindern. Nachdem der Anhänger von den Einsatzkräften mit einem Greifzug und einem weiteren Traktor abgesichert worden war, mussten zwölf Feuerwehrmänner unter der Einsatzleitung von Martin Jud rund zwei Stunden den Mais mit Eimern umladen, bis ein sicherer Weitertransport der Ernte gewährleistet war.