Erstellt am 13. September 2012, 20:31

56-jährige Slowakin starb bei Auffahrunfall auf der A4 im Burgenland. Eine Autofahrerin aus der Slowakei ist am Donnerstagvormittag bei einem Auffahrunfall auf der Ostautobahn A4 im Burgenland ums Leben gekommen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Die Frau war mit ihrem Pkw in Richtung Wien unterwegs. Kurz nach der Ausfahrt Neusiedl am See - Gewerbepark dürfte sie auf der Autobahn angehalten haben. Ein 43-jähriger Ungar, der mit etwa 100 Stundenkilometern unterwegs war, krachte mit seinem Pkw nahezu ungebremst in das stehende Auto, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Der slowakische Wagen wurde durch den Anprall stark zusammengedrückt und etwa 50 Meter nach vorne gegen die Mittelleitwand katapultiert. Die 56-jährige Lenkerin wurde im Wagen eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr Neusiedl geborgen. Trotz sofortiger Hilfeleistung erlag die Frau ihren Verletzungen.

Ihre 36-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Sie wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 9" in das Wiener SMZ Ost geflogen. Der ungarische Pkw-Lenker, der laut Polizei angegurtet war, überstand den Anprall unverletzt. Die A4 war im Bereich der Unfallstelle für die Bergungsarbeiten bis 13.43 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.