Erstellt am 04. Januar 2011, 12:45

64.000 Jugendliche benutzten 2010 den Discobus. Im Burgenland waren 2010 insgesamt rund 64.000 Jugendliche mit dem Discobus unterwegs. Vor allem im Landessüden seien nach Erweiterungsschritten der vergangenen Jahre die Fahrgastzahlen angestiegen, zog der Obmann des Vereins Discobus, LAbg. Christian Illedits Bilanz.

2011 sei ein weiterer Ausbau des Angebotes im Bezirk Güssing geplant. Auch im Bezirk Jennersdorf will der Verein Initiativen setzen.

"Bei Großveranstaltungen wie der Inform waren die fünf Linien in den Bezirken Oberwart und Güssing voll ausgelastet. Auch im regulären Linienbetrieb stiegen die Fahrgastzahlen deutlich", so Illedits. Erstmals in der Vereinsgeschichte seien im Vorjahr sämtliche Großveranstaltungen des Landes, wie etwa das Nova Rock in Nickelsdorf, mit den Discobussen angefahren worden. Künftig sollen sie auch zu Events über die Landesgrenzen hinaus rollen. Aus dem Bezirk Güssing wurde bereits im Vorjahr die Steiermark angefahren.

Im Jahr 2010 sei die Einführung der Discobus-Card das größte Projekt des Vereins gewesen, so Illedits. Jugendliche zwischen dem 15. und dem 25. Lebensjahr können die Karte unter http://www.discobus.at bestellen. Eine Anforderung sei auch seitens der Gemeinden für die Jugendlichen möglich. Mit Discobus-Card kostet die Fahrt zwei Euro, ohne Card beträgt der Fahrpreis fünf Euro. Auch ein "Discobus-Package" mit Ermäßigungen wolle man umsetzen.

Nach der Umgestaltung der Vereins-Homepage sei es nun möglich, die gewünschten Discobusfahrzeiten mit drei Mausklicks abzufragen, so Illedits. Das neue Fahrplanmodul könne einfach über das Handy bedient werden.

2011 rechne er mit dem Beitritt weiterer Gemeinden im Bezirk Güssing, so Illedits zur APA. Das Projekt wird über eine Nahverkehrsförderung nach dem Finanzausgleichsgesetz subventioniert. Gemeinden, die sich beteiligen, erhalten derzeit rund 73 Prozent ihres Kostenbeitrags rückerstattet. Geplant sei auch eine Initiative im Bezirk Jennersdorf. Einigen Gemeinden habe man das Angebot gemacht, ein halbes Jahr lang einen Pilotversuch durchzuführen.

Derzeit sind 18 Discobus-Linien jeden Samstag in den Bezirken Neusiedl, Eisenstadt, Mattersburg, Oberpullendorf, Oberwart und Güssing unterwegs. Im Nord- und Mittelburgenland ist die ÖBB-Postbus GmbH Betriebspartner, im Süden die Firma Südburg.