Erstellt am 01. November 2012, 16:59

76 illegale Grenzgänger an einem Tag aufgegriffen. Insgesamt 76 illegale Grenzgänger sind am Mittwoch im Burgenland aufgegriffen worden, und damit mehr als an jedem anderen Tag des bisherigen Jahres.

Allein 51 Aufgriffe hatte der Bezirk Neusiedl am See zu verzeichnen. Die Männer, die zum überwiegenden Teil aus Pakistan und Afghanistan stammen, waren in mehreren Gruppen über den Bezirk verteilt unterwegs. Hinweise auf Schlepper gebe derzeit noch keine, sagte ein Beamter der Grenzbezirksstelle Neusiedl am See.

Weitere 25 Männer ohne Aufenthaltsberechtigung sind am Mittwoch im Gemeindegebiet von St. Martin an der Raab (Bezirk Jennersdorf) festgenommen worden. Ein Schlepper, der die illegalen Grenzgänger, die Mehrheit davon aus Pakistan, nach Österreich gebracht haben dürfte, konnte auch hier nicht ausfindig gemacht werden.