Erstellt am 07. Juli 2012, 10:05

Acht Personen bei Verkehrsunfällen verletzt. Im Burgenland sind am Freitag acht Personen bei Verkehrsunfällen verletzt worden: Der schwerste Unfall ereignete sich am Vormittag auf einem Güterweg in Kleinwarasdorf (Bezirk Oberpullendorf) im Zuge eines Quad-Ausfluges mit sieben Personen.

 |  NOEN
Ein 37-jähriger Steirer kam mit seinem Quad von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Oberwart gebracht, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Kurz darauf geriet ein 48-jähriger Südburgenländer bei Oberwart mit seinem Pkw auf das unbefestigte Straßenbankett und kam ins Schleudern. Das Fahrzeug stürzte in den Straßengraben und überschlug sich. Der Mann hatte laut Landessicherheitszentrale (LSZ) Glück und kam mit leichten Blessuren davon. Er wurde ins Krankenhaus Oberwart gebracht.

Auch ein 42-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland zog sich am Nachmittag beim Sturz mit seinem Bike bei Zurndorf (Bezirk Neusiedl am See) nur leichte Verletzungen zu. Er wurde ins Eisenstädter Spital gebracht. Glimpflich endete laut LSZ wenig später auch die Kollision zwischen einem Pkw und einem Radfahrer in Schattendorf (Bezirk Mattersburg). Der 45-jährige Radfahrer wurde in einen Acker geschleudert. Er erlitt Hautabschürfungen und einen Schlüsselbeinbruch.

Vier ebenfalls leicht verletzte Personen forderte am Abend ein Verkehrsunfall bei Gols (Bezirk Neusiedl am See). Ein Mann kam aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw. Die beiden Wiener Lenker im Alter von 30 und 42 Jahren sowie deren Beifahrer wurden ins Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert, konnten das Spital aber rasch wieder verlassen.