Erstellt am 11. Juni 2011, 12:55

Alkolenker verursachte Verkehrsunfall. Drei Verletzte hat am Freitagabend ein Verkehrsunfall im Nordburgenland gefordert. Ein 23-jähriger Niederösterreicher war alkoholisiert mit seinem Wagen auf der L311 von Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) nach Kaisersteinbruch (Bezirk Neusiedl am See) unterwegs.

In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Im zweiten Wagen waren ein 36-Jähriger aus Weiden am See und ein 29-jähriger Mann aus Winden am See unterwegs. Beide klagten nach dem Zusammenstoß ebenso wie der 23-Jährige über Schmerzen und wurden ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Ein Alkotest beim 23-jährigen Lenker bestätigte, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Feuerwehren Kaisersteinbruch und Breitenbrunn rückten mit 34 Mann zur Bergung aus. Die L311 war nach dem Unfall knapp zwei Stunden gesperrt.