Erstellt am 20. April 2011, 14:30

"alpen-donau"-Website wieder online. Wenige Tage nach dem Zugriff der Polizei ist wieder eine Neonazi-Website namens "alpen-donau" im Internet online. Pünktlich zu Adolf Hitlers Geburtstag am 20. April werden dort die "haltlosen Unterstellungen gegen Gottfried Küssel und andere Kameraden" kritisiert. Die Seite liegt wieder auf einem US-amerikanischen Server, diesmal allerdings unter der Domain ".net" statt ".info".

Wenige Tage nach dem Zugriff der Polizei ist wieder eine Neonazi-Website namens "alpen-donau" im Internet online. Pünktlich zu Adolf Hitlers Geburtstag am 20. April werden dort die "haltlosen Unterstellungen gegen Gottfried Küssel und andere Kameraden" kritisiert. Die Seite liegt wieder auf einem US-amerikanischen Server, diesmal allerdings unter der Domain ".net" statt ".info".

"Niemand kann uns aufhalten", brüsten sich die Verfasser, attackierten Ermittler und Politiker und erklärten sich "zum Gegenschlag bereit". Vergangene Woche war der bekannte Neonazi Küssel als einer der Hintermänner der Seite verhaftet worden, der Vorwurf lautet auf Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz sowie Verhetzung. Auch ein zweiter Mann wurde in Untersuchungshaft genommen, er soll laut Medienberichten in den 1990er Jahren an Gräberschändungen am jüdischen Friedhof in Eisenstadt beteiligt gewesen sein.

Unter der Adresse "alpen-donau.info" war zwei Jahre lang rassistische und antisemitische Hetze betrieben worden. Ende März ging die Seite vom Netz. Am 11. April schlugen die Behörden schließlich zu, es gab sechs Hausdurchsuchungen und die zwei Verhaftungen. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft in Kooperation mit ihren amerikanischen Kollegen die Zugangscodes zum in den USA liegenden Server der Homepage eruiert und alle Vorgänge beobachtet.

Auch die neue Seite "alpen-donau.net" liegt in den USA, sie wurde am 16. April bei "Wild West Domains" in Arizona registriert.