Erstellt am 20. August 2015, 10:33

von APA Red

Alte Feuerwehrschläuche als Hängematten für Tiergarten. In Schönbrunn werden künftig alte Feuerwehrschläuche als Hängematten für Ameisenbären wiederverwendet, wie in einer Aussendung des Wiener Tiergartens am Donnerstag berichtet wurde.

Zweifinger-Faultier (Choloepus didactylus)  |  NOEN, Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky
Das geschieht in Kooperation mit der Feuerwehrjugend Burgenland, die dem Zoo ihre ausgemusterten Schläuche zur Verfügung stellt. Aus diesen flechten ehrenamtliche Mitarbeiter unter anderem Hängematten für die Tiere.

x  |  NOEN, Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky


"Löschschläuche sind extrem strapazierfähig. Sie halten ein hohes Gewicht aus und selbst die langen, kräftigen Krallen der Faultiere oder Ameisenbären können sie nicht zerstören", erklärte der Stellvertretende Tiergartendirektor Harald Schwammer in der Aussendung.

Die Feuerwehrjugend brachte die erste Lieferung mit rund 300 Metern Schlauch persönlich in Schönbrunn vorbei. "Wir freuen uns, dass sie nun eine sinnvolle Verwendung finden", sagte Gerald Klemenschitz vom Landesfeuerwehrkommando Burgenland.

x  |  NOEN, Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky