Erstellt am 18. September 2011, 13:01

Arbeitsunfälle forderten im Burgenland zwei Verletzte. Arbeitsunfälle haben am Samstag im Burgenland zwei Verletzte gefordert. In Windisch-Minihof (Bezirk Jennersdorf) geriet am Abend ein 28-jähriger Südburgenländer in eine laufende Kreissäge. Beim Entleeren eines Müllcontainers, den er mit einem Stapler transportierte, wurde ein 24-Jähriger in Neudörfl (Bezirk Mattersburg) durch einen Seilzug verletzt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

NOEN
Der Südburgenländer schnitt bei seinem Wohnhaus Holz. Als er ein Scheit auf die Kreissäge legen wollte, rutschte er aus und berührte mit dem Bauch das laufende Sägeblatt. Dabei zog er sich eine etwa 15 Zentimeter lange Schnittwunde zu. Der 28-Jährige wurde mit der Rettung ins Krankenhaus im steirischen Feldbach gebracht. Auf einem Firmengelände in Neudörfl kam es Samstagvormittag zu einem Unfall: Ein 24-jähriger Arbeiter transportierte mit dem Stapler einen Müllcontainer, um den Abfall in einen Sammelcontainer zu kippen. Als er den kleineren Behälter über den Rand des großen Containers heben und mit einem Seilzug entriegeln wollte, rutschte der Behälter vom Stapler und stürzte in den Sammelcontainer. Der noch oben schnellende Seilzug verletzte den 24-Jähri