Erstellt am 06. Dezember 2013, 13:43

Auszeichnungsfeier der LPD Burgenland. An rund 100 PolizistInnen der Landespolizeidirektion Burgenland wurden am Freitag Ehrenzeichen, Berufstitel, Exekutivdienstzeichen und Dienstjubiläums- sowie Dank- und Anerkennungsdekrete verliehen.

Ausgezeichnete Beamte, die das Goldende bzw. Silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich erhalten haben.  |  NOEN, LPD Burgenland
Als würdiger Veranstaltungsort dieser kleinen Feier hatte man diesmal der Festsaal der Wirtschaftskammer Burgenland in Eisenstadt ausgewählt.

An fünf verdiente Kollegen wurde das Goldene- und Silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich von Landespolizeidirektor Mag. Hans Peter Doskozil und seinem Stellvertreter GenMjr. Werner Fasching, übergeben.

x  |  NOEN, LPD Burgenland


Eine ganz besondere Anerkennung erhielten drei Beamte. Sie wurden von der Bundesministerin für Inneres, Mag. Johanna Mikl-Leitner, in Form eines Dankschreibens ausgezeichnet.

Ein Ermittler des Landeskriminalamtes wurde für sein engagiertes und professionelles Mitwirken bei der Fahndungsgruppe Diebstahl geehrt. Dank seiner mit viel kriminalistischem Spürsinn geführten Ermittlungen konnten 200 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von ca. 352.000 Euro geklärt werden.

Grenzen überschreiten bei Zusammenarbeit für Ungarn-Grand Prix

Dank und Anerkennung sprach die Bundesministerin an zwei Beamte für ihre überaus engagierte und professionelle Leitung der Hospitation im Rahmen des Formel 1-Grand Prix in Ungarn aus.

Durch die Zusammenarbeit der Polizisten beider Länder konnten Sprachbarrieren überwunden und dadurch den zahlreichen Besuchern schnell und unbürokratisch geholfen werden.

Mag. Doskozil lobte in seiner Festrede die hervorragende Arbeit der Kollegen, die rund um die Uhr für die Sicherheit unseres Bundeslandes im Einsatz sind.
x  |  NOEN, LPD Burgenland