Erstellt am 11. Februar 2015, 16:47

von APA Red

Autodieb in Wiener Neustadt in Haft. Vier Autodiebstähle und ein derartiger Versuch in Niederösterreich und im Burgenland sollen auf das Konto eines 45-Jährigen gehen, der bereits vor mehr als vier Monaten in Wiener Neustadt festgenommen worden ist.

 |  NOEN, BilderBox
Nach einem Mittäter des nicht geständigen Beschuldigten wird nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Mittwoch nach wie vor gefahndet.

Komplizen war die Flucht gelungen

Der ungarische Staatsbürger war am 28. September in den frühen Morgenstunden gefasst worden, als er in Wiener Neustadt einen Audi A4 3,0 stehlen wollte. Seinem mutmaßlichen Komplizen gelang die Flucht.

Bei der Durchsuchung des von dem Festgenommenen angemieteten Autos wurde laut Polizei professionelles Einbruchswerkzeug sichergestellt. Der 45-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Auf hochpreisige Audis abgesehen

Bei den weiteren Ermittlungen durch Beamte des Landeskriminalamtes sind dem Beschuldigten nun neben dem Versuch auch vier vollendete Pkw-Diebstähle - zwei in Wiener Neustadt, je einer in Eisenstadt und Rust - im Zeitraum vom 19. August bis zum 28. September vergangenen Jahres nachgewiesen worden.

Abgesehen hatte es der Mann laut den Ermittlern jeweils auf hochpreisige bzw. neuwertige Autos der Marke Audi. Der Schaden wurde mit 130.000 Euro beziffert.

Der Beschuldigte war bereits früher in Österreich wegen Kfz-Einbruchsdiebstahls in Erscheinung getreten, berichtete die Polizei weiter. Er dürfte einer ungarischen Tätergruppierung angehören, die sich auf Kfz der Marke Audi spezialisiert hat.