Erstellt am 20. Oktober 2012, 12:53

Autoschieber bei Kontrolle gefasst. Der burgenländischen Exekutive ist am Freitag ein Schlag gegen eine internationale Autoschieberbande geglückt.

 |  NOEN
Beamte der Polizei Nickelsdorf AGM (Schengen-Ausgleichsmaßnahmen) haben auf der Ostautobahn einen 55.000 Euro teuren Audi A5 gestoppt, der in Deutschland ausgeliehen und nicht zurückgegeben worden war. Der französische Lenker wollte das Auto offenbar über Ungarn nach Serbien verfrachten, sagte ein Beamter der AGM am Samstag.

Im Audi fanden die burgenländischen Ermittler außerdem zwei Störsender, die das Ortungssystem des Autoverleihers austricksen sollten. Insgesamt habe die Bande mit Hilfe gefälschter Dokumente drei gleichwertige Pkw in Deutschland entwendet, von denen zwei bereits von der ungarischen Polizei sichergestellt worden seien, so der AGM-Beamte. Der Lenker wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht und wartet auf seine Anklage wegen Hehlerei.