Erstellt am 24. Juli 2013, 15:56

Betrug und Diebstahl: Hinweise erbeten. Ein 49-Jähriger ist dringend verdächtig unter Verwendung falscher Identität in ganz Österreich Stellen als Kochaushilfe saisonmäßig anzunehmen. Die Polizei bittet bei der Fahndung nach ihm um Mithilfe.

 |  NOEN, LPD Salzburg
In weiterer Folge erschleicht er sich das Vertrauen der Bevölkerung und lockt den Opfern durch Vorspiegelung falscher Tatsachen (laut Presse-Aussendung handelt es sich dabei meist um eine "Mitleidsmasche") Bargeld heraus. Weiteres bestiehlt der Verdächtige seine Dienstgeber, bevor er sich wieder absetzt.
 
Die Landespolizeidirektion Salzburg bittet anhand der beigeschlossenen Fotos des Verdächtigen bundesweit in den Medien um Veröffentlichung und Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise zur Identität des noch unbekannten Täters werden an die Polizeiinspektion Zell am See unter der Telefonnummer 059133-5170 100 erbeten.