Erstellt am 06. August 2014, 10:23

von LPD Burgenland

Trio nach 160 Fahrraddiebstählen gefasst. Drei Männer, denen zahlreiche Fahrraddiebstähle vorgeworfen werden, sind am Dienstag im Burgenland festgenommen worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Polizisten stoppten den Wagen des Trios, das in Richtung Ungarn unterwegs waren, auf der Ostautobahn (A4). Im Kofferraum fanden die Beamten Diebesgut. Bei der Befragung gestand einer der Männer laut Polizei 160 in Österreich und Deutschland verübte Diebstähle.

Bei einer Schwerpunktaktion hielt eine Streife die Männer im Alter von 23, 29 und 32 Jahren an. Im Kofferraum fanden sie fünf Mountainbikes und zwei Damenfahrräder unter Kleidung und Decken versteckt. Auch einen Bolzenschneider und anderes Einbruchswerkzeug die Drei dabei.

Die Männer aus Serbien konnten laut Landespolizeidirektion nicht nachweisen, dass ihnen die Räder gehörten. Zwei der Verdächtigen zeigten sich nicht geständig. Der Dritte war gesprächiger und gab zu, dass er die Räder zusammen mit seinen Komplizen in Ravensburg (Deutschland) gestohlen habe. Er gestand auch noch weitere 160 Fahrraddiebstähle des Trios in Deutschland und Österreich, berichtete die Landespolizeidirektion heute, Mittwoch. Die gestohlenen Räder im Wert von rund 4.000 Euro wurden sichergestellt, für die Verdächtigen klickten die Handschellen.