Erstellt am 20. Juli 2014, 11:29

von Michael Pekovics

Segelboot auf der Autobahn. Unfall im Reiseverkehr: Wohnmobil verlor Segelboot auf A2

Die A2 war während der Bergungsarbeiten nur erschwert passierbar.  |  NOEN, www.feuerwehr-pinkafeld.at
In der Nacht von 19. auf 20. Juli wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld von einem privaten Abschleppunternehmen zu einer Bootsbergung auf die A2 (Südautobahn) Fahrtrichtung Graz kurz vor der Abfahrt Pinkafeld alarmiert. Die Stadtfeuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und zwölf Mann zum Einsatz aus.



Aus ungeklärter Ursache war ein Wohnmobil samt Bootsanhänger ins Schleudern geraten, touchierte die Leitschienen und kam auf dem Pannenstreifen sowie der ersten Spur zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand.

Boot mit Kränen geborgen

Als das Gespann ins Schleudern kam löste sich allerdings ein circa acht Meter langes Segelboot vom Anhänger und landete auf der Autobahn. Nach Absprache mit dem privaten Abschleppunternehmen und der Exekutive wurde die A2 gesperrt, das Boot mit zwei Kränen vorsichtig angehoben und auf das Wechselladerfahrzeug der Stadtfeuerwehr Pinkafeld verladen.

Die nicht alltägliche Fracht wurde auf dem Plateau gesichert und zur ASFINAG nach Markt Allhau gebracht. Im Anschluss unterstützte die Stadtfeuerwehr Pinkafeld die Abschleppfirma bei der Bergung des Bootsanhängers. Die A2 war für die Dauer der Bergearbeiten nur erschwert passierbar.