Erstellt am 21. Mai 2012, 02:00

Böhmdorfer zu Immobiliendeal im U-Ausschuss. Im parlamentarischen Korruptions-U-Ausschuss soll am Montag Ex-Justizminister Böhmdorfer Rede und Antwort stehen.

Beim Umzug des Wiener Handelsgerichts im Herbst 2003 aus der Riemergasse in den von der Porr gebauten City Tower in Wien Mitte sollen der Immobilienmakler Ernst Karl Plech und der Lobbyist Walter Meischberger gut verdient haben. Böhmdorfer sagt, er habe persönlich nicht profitiert. Geladen sind zu diesem Thema auch Hermann Germ und Wolfgang Fellner, ehemalige Beamte aus dem Justizministerium. Am Nachmittag dreht es sich im Ausschuss um den Verkauf des Objekts Nordbergstraße 15 in Wien-Alsergrund durch die Telekom Austria an ein Porr-Konsortium, bei dem Meischberger Provision kassiert haben soll. Auskunftspersonen sind Ex-Telekom-Chef Heinz Sundt und Martin Hübner von der BIG.