Erstellt am 18. Januar 2011, 17:12

Burgenland Tourismus im Visier von Betrügern. Seit Jahresbeginn benutzen Unbekannte mittels eines Tricks bei ihren Anrufen in Privathaushalten die Telefonnummer der Tourismusinstitution, um unter dem Anschein von Seriosität Lotterielose zu verkaufen oder zur Teilnahme an Gewinnspielen zu animieren.

BVZ, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Dabei wird auch die Kontonummer der Angerufenen erfragt. Burgenland Tourismus hat bereits die Polizei eingeschaltet, die Ermittlungen laufen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Bei Burgenland Tourismus distanziert man sich von der Vorgangsweise der Betrüger aufs Schärfste: "Wir haben damit nichts zu tun", erklärte Tourismusdirektor Mario Baier. "Diese Angelegenheit ist höchst unangenehm, ich kann nur hoffen, dass niemandem finanzieller Schaden entstanden ist. Ich entschuldige mich im Namen von Burgenland Tourismus für die entstandenen Unannehmlichkeiten, wenngleich diese nicht in unserer Verantwortung liegen", so Baier.

Begonnen hat der Betrug offenbar zu Jahresanfang. Bei den Angerufenen erschien als Rufnummer des Gesprächspartners jene von Burgenland Tourismus (02682/63384). Schon bald meldeten sich dort die ersten Betroffenen und wollten wissen, "warum wir ein Gewinnspiel anbieten", so Sprecher Hans Christian Siess zur APA. Das Heimtückische an der Methode: "Wir wären selber nicht draufgekommen, wenn uns nicht Leute angerufen hätten und gesagt hätten: Da stimmt etwas nicht."

In der ersten Jännerwoche hatten sich zehn bis 15 Betroffene gemeldet. Den Rückmeldungen zufolge seien die Anrufer aber offenbar noch immer am Werk. Mittlerweile wurde Anzeige beim Landeskriminalamt erstattet. Es sei jedoch schwierig, die Anrufe zurückzuverfolgen und die Urheber der Betrügereien zu bestimmen, so Siess.