Erstellt am 12. Mai 2014, 15:55

Cybersicherheit in Österreich. Cybersicherheit ist durch spektakuläre Datendiebstähle im letzten Jahr zu einem prominenten Thema geworden.

 |  NOEN, Stefan Obernberger
In Europa entsteht laut Interpol durch Cyberkriminalität inzwischen ein Schaden von 750 Milliarden Euro pro Jahr. Jeder kann in der Minute Opfer eines Cyberangriffs werden, die Folgen sind dann meist schwerwiegend.

Oft ist es der direkte finanzielle Schaden, genauso ist aber beispielsweise auch der Verlust von wertvollen Daten, welcher Private genauso hart trifft wie Unternehmen jeder Größe ein maßgeblicher Schaden.
Viele staatliche und private Initiativen versuchen dieser ständig steigenden Bedrohung des für uns alle inzwischen unverzichtbaren Cyberspace zu begegnen und können dabei mehr und mehr Erfolge verbuchen.

Gleichzeitig ist vor allem durch die Enthüllungen von Edward Snowden bei vielen Menschen der Eindruck entstanden, dass man nichts gegen Cyberangriffe unternehmen könnte. Dieses Bild ist falsch und gefährlich. Denn abseits staatlicher Geheimdienstaktivitäten nimmt das Ausmaß der klassischen Kriminalität im Cyberspace jedes Jahr massiv zu.

Sehr einträgliches Geschäftsfeld

Der Grund dafür ist, dass Cyberkriminalität einerseits ein für Kriminelle sehr einträgliches Geschäftsfeld ist. Und andererseits bei uns Opfern oft immer noch die einfachsten Schutzmaßnahmen fehlen. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, dass wir alle gemeinsam Maßnahmen setzen. Und der erste Schritt dazu ist Information, denn vieles was getan werden kann ist nicht schwer und hilft gleichzeitig sehr viel.

Die Bedrohungen zu kennen, Gegenmaßnahmen zu setzen und sicher zu sein, sind wesentliche Schritte um von den modernen Errungenschaften der IT und des Internets zu profitieren. Auch da sich die Bedrohungslagen rasch ändern und nahezu täglich neue Gefahren entstehen, ist die laufende Auseinandersetzung mit dem Thema IT-Sicherheit für Unternehmen wie auch für Private besonders wichtig.
 
Das Kuratorium Sicheres Österreich und die WKO laden Sie daher gemeinsam mit dem Bundesministerium für Inneres und der Polizei zur „Cyber Security Information“ ein. Wir wollen Sie bei dieser Veranstaltung über die aktuellen Gefahren und über (oft sehr einfache) Maßnahmen zum Schutz Ihrer IT informieren. Holen Sie sich Ihr IT Sicherheitsupdate - damit Österreich cybersicherer wird.