Erstellt am 11. Januar 2011, 12:36

Diebe stahlen von Umspannwerk in Eisenstadt 20 Kilometer Alukabel. Täter montierten auch zwei Reifen eines Lkw-Anhängers ab - BEWAG geht von mehreren Tausend Euro Schaden aus.

Mitarbeiter des burgenländischen Energieversorgers BEWAG haben Dienstag früh am Gelände des Umspannwerks in Eisenstadt einen aufgebockten Lkw-Anhänger entdeckt. Neben den beiden Reifen wurden auch rund 20.000 Meter Alukabel gestohlen. Die Unbekannten hatten einen Maschendrahtzaun aufgezwickt und seien so auf das Gelände gelangt, berichtete die Bundespolizeidirektion Eisenstadt.

Die genaue Schadenssumme konnte zunächst nicht genannt werden. Die BEWAG gehe derzeit von mehreren Tausend Euro Schaden aus, so ein Unternehmenssprecher. Der Tatzeitpunkt ist laut Polizei nicht klar. Die Diebe dürften jedenfalls innerhalb der vergangenen drei Monate am Werk gewesen sein.