Erstellt am 14. März 2014, 11:55

Dreitägige Schwerpunktaktion. In den letzten drei Tagen gab es eine umfassende bundesländerübergreifende Schwerpunktaktion, die vor allem auf die Eindämmung der Kriminalität in Ostösterreich ausgerichtet war. Im Burgenland waren 198 Beamte im Einsatz.

 |  NOEN, www.BilderBox.com, Erwin Wodicka
Durch die starke Exekutivpräsenz sollte vor allem ein besonderer Kontrolldruck auf potentielle Täter ausgeübt werden. Weitere Ziele waren laut einer Aussendung der Landespolizeidirektion Burgenland die Eindämmung der Einbruchskriminalität (Wohnraum und Kfz), die Ausforschung und Festnahme von Tätern sowie die Eindämmung der illegalen Migration und Schlepperei.

Gestohlenes Fahrrad und Buntmetall sowie Suchtgift sichergestellt

In Zuge der verstärkten Fahndung konnten in Halbturn drei Ungarn festgenommen werden, die in Wien Buntmetalldiebstähle begangen hatten. Drei weitere ungarische Staatsbürger wurden bei der Einreise in Klingenbach mit Suchtgift aufgehalten.

Eine Person wurde nach einem Aufenthaltsverbot festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert, ein slowakischer Staatsbürger wurde mit einem gestohlenen Fahrrad erwischt.