Erstellt am 23. Dezember 2011, 09:58

Drogen bei Rave Partys verkauft. Einem mutmaßlichen Drogendealer haben Beamte des Landeskriminalamts Burgenland das Handwerk gelegt. Der 29-jährige Wiener soll bei verbotenen Rave Partys in der Bundeshauptstadt sowie im Burgenland und in Niederösterreich Suchtgift im Straßenverkaufswert von mindestens 50.000 Euro verkauft haben.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.bilderbox.com)
Für den Verdächtigen klickten am Donnerstag in Wien-Liesing die Handschellen. Seit Sommer 2010 sollen bei den Deals insgesamt 1,1 Kilogramm Speed, etwa 1,2 Kilo Marihuana, 170 Gramm Kokain und 150 Ecstasy-Tabletten den Besitzer gewechselt haben. Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete die Festnahme des Verdächtigen an. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht. In der Wohnung des 29-Jährigen fanden Ermittler etwa ein Viertelkilogramm Marihuana, 42 Gramm Kokain und 53 Ecstasy-Tabletten. Auch 25 Gramm Mephedron (MMC) und 2.800 Euro stellten die Fahnder sicher.