Erstellt am 05. April 2012, 14:27

Drogen im Wert von 43.000 Euro verkauft - Burgenländer festgenommen. Die Polizei hat einen 20-jährigen mutmaßlichen Drogendealer aus dem Bezirk Neusiedl am See festgenommen.

Mit Handschellen zur Strahlentherapie.BALDAUF/SYMBOLBILD  |  NOEN
Der Mann soll 16.200 suchtmittelhältige Tabletten bei mehreren Autofahrten von Ungarn nach Österreich geschmuggelt haben. Etwa die Hälfte der Tabletten sowie Heroin, Kokain und Cannabis soll er mit einem Partner an vier Abnehmer in seinem Heimatbezirk verkauft haben. Der Schwarzmarktwert der Drogen beträgt rund 43.000 Euro, hieß es von der Polizei am Donnerstag.
 
Neben den Tabletten sollen seit Ende 2010 etwa 210 Gramm Heroin, 105 Gramm Kokain sowie 50 Gramm Cannabisblüten weiterverkauft worden sein. Der 20-jährige Burgenländer wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht, berichtete die Sicherheitsdirektion.