Erstellt am 11. April 2012, 16:47

Einbrecher-Duo ging der Polizei im Burgenland ins Netz. Ein mutmaßliches Einbrecher-Duo haben Polizisten im Burgenland erwischt.

Ein an der B10 zwischen Parndorf und Bruckneudorf im Bezirk Neusiedl am See abgestellter und - wie sich bald herausstellte - gestohlener Pkw-Anhänger brachte die Beamten auf die Spur der Verdächtigen. Ermittler machten die beiden, eine 31-jährige Frau und einen 27-jährigen Mann aus der Slowakei, vorerst für fünf Einbrüche und einen Diebstahl in Ostösterreich verantwortlich, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Mittwoch.
 
Einer Patrouille war am Montag zunächst der Pkw-Anhänger an der B10 mit slowakischen Kennzeichen aufgefallen. Wenig später bemerkten die Beamten ein defektes Auto, dem die hintere Nummerntafel fehlte. Im Kofferraum fanden die Polizisten Bohrmaschinen, Werkzeug und Elektronikartikel, die sich bei Ermittlungen als Diebesgut entpuppten.
 
Die beiden Verdächtigen, die mit dem Wagen unterwegs waren, wurden zur Polizeiinspektion Neusiedl am See gebracht. Ihnen werden Einbrüche in eine Garage und einen Keller sowie in einen Lkw in Wien und zwei Pkw-Einbrüche in Wien und Eisenstadt vorgeworfen. Den Anhänger sollen sie in Schwechat (Niederösterreich) gestohlen haben. Ermittlungen wegen möglicher weiterer Delikte laufen, so ein Kriminalist zur APA.
 
Die Höhe des verursachten Schadens war vorerst nicht bekannt. Die beiden wurden festgenommen. Der Mann wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht, die Frau nach Wiener Neustadt überstellt.