Erstellt am 25. Juli 2011, 10:46

Einbrecher-Duo verübte 41 Taten. Ein Einbrecher-Duo soll von September 2010 bis zum vergangenen Jänner 41 Taten in Niederösterreich und im Burgenland verübt haben. Die beiden mutmaßlichen Täter, ein 19-jähriger Kosovare und ein 31-jähriger Serbe, befinden sich in der Justizanstalt Wiener Neustadt in U-Haft.

 |  NOEN
Der Gesamtschaden beträgt rund 113.000 Euro, 71.000 Euro davon entfallen auf die Beute. Das Duo soll in Einkaufsmärkten, Geschäften, Firmen, Schulen und Kindergärten in den Bezirken Wiener Neustadt, Baden, St. Pölten und Mattersburg zahlreiche Tresore aufgebrochen und vorwiegend Bargeld, Schmuck und Handys entwendet haben. Mit der Beute hätten die beiden ihren Lebensunterhalt bestritten, hieß es.

Beide Verdächtigen wurden bereits Ende Jänner nach einer Serie von Einbrüchen im Triestingtal (Bezirk Baden) im Zuge einer Fahndung festgenommen. Weil der 19-Jährige ein Handy bei sich hatte, das einem Einbruch in Bad Vöslau zugeordnet werden konnte, wurde er in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Den 31-Jährigen mussten die Beamten wieder freilassen, weil zu wenig Anhaltspunkte gegen ihn vorlagen.

In weiterer Folge gelang es Ermittlern aber, den beiden Männern die 41 Taten nachzuweisen. Gegen den 31-Jährigen wurde daher ein Haftbefehl erwirkt. Er wurde vergangene Woche in einer Wohnung in Berndorf verhaftet.