Erstellt am 23. August 2012, 11:56

Ende des heißen Wetters am Wochenende. Der Sommer ist zwar nach Österreich zurückgekehrt, allerdings bald auch wieder vorbei. Laut der Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) endet die heiße Wetterphase zum Wochenende.

 |  NOEN
Am Freitag startet der Tag überall sonnig und trocken. Über weite Strecken ist der Himmel sogar wolkenlos. Im Tagesverlauf machen sich jedoch vor allem über dem westlichen Bergland Quellwolken bemerkbar und bis zum Abend sind zwischen Vorarlberg und dem Pinzgau lokale Wärmegewitter nicht auszuschließen. Meist sollte es aber trocken bleiben. Der Wind weht meist nur schwach. Alpennordseitig frischt lokaler Südföhn auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 15 und 23 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 25 bis 35 Grad erreicht.

Am Samstag gehen von Vorarlberg ostwärts über Salzburg bis ins westliche Niederösterreich und der Obersteiermark bereits während der ersten Tageshälfte kräftige Regenschauer und Gewitter nieder. Sonst zeigt sich hingegen noch häufig die Sonne. Bis zum Abend breiten sich jedoch Regenschauer und Gewitter auf das östliche Flachland aus. Weitgehend trocken bleibt es hingegen südlich des Alpenhauptkammes sowie im Südosten. Hier setzten kräftige gewittrige Schauer erst in der Nacht auf Sonntag ein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest, nach Störungsdurchzug aus Nordwest. Die Frühtemperaturen umspannen 15 bis 23 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind von West nach Ost mit 22 bis 33 Grad erreicht.

Am Sonntag überwiegen meist die Wolken und immer wieder regnet es, stellenweise auch kräftig. Im Süden sind Gewitter eingelagert. Im Laufe des Nachmittags lockern die Wolken von Westen her langsam auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 24 Grad.

Am Montagvormittag ziehen im Norden und Osten noch zeitweise Wolken mit letzten Regenschauern durch. Sonst setzt sich trockenes und zunehmend sonniges Wetter durch. Der Wind bläst mäßig bis lebhaft, im Donautal auch stark aus West bis Nordwest. Früh-Temperaturen zehn bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 23 Grad.

Nach Auflösung von lokalen Frühnebelfeldern steht am Dienstag ein trockener und oft sehr sonniger Tag bevor. Es ist schwach windig. Frühtemperaturen acht bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 28 Grad.