Erstellt am 10. Januar 2013, 19:43

Feuerwehr beginnt 2013 mit Umstieg auf Bündelfunk. Im Burgenland beginnen die Feuerwehren 2013 mit dem Umstieg auf den Digitalfunk.

 |  NOEN
Gemäß der zwischen dem Innenministerium und dem Burgenland im Dezember des Vorjahres geschlossenen Vereinbarung sollen innerhalb von drei Jahren zunächst die Bezirks- und Abschnitts-Stützpunktfeuerwehren sowie Sonderdienste mit Geräten des Digitalfunksystems BOS ausgestattet werden, teilte Landeshauptmannstellvertreter Franz Steindl (V) am Donnerstag mit. Rund 100 Geräte sollen dafür vorerst angekauft werden.

Aus Bedarfszuweisungen und Katastrophenschutzmitteln werden 2013 für die Feuerwehren insgesamt rund 4,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, erläuterte Steindl. Unter anderem würden - gemäß einem mit dem Landesfeuerwehrkommando erstellten Beschaffungsplan - die Anschaffung von 39 Einsatzfahrzeugen sowie von technischem Gerät und der Neubau von vier Feuerwehrhäusern unterstützt.