Erstellt am 07. August 2011, 18:56

Feuerwehreinsätze am Neusiedler See. Auf strahlenden Sonnenschein folgten im Burgenland am Sonntag innerhalb kurzer Zeit heftige Gewitter: Am Nachmittag mussten mehrere Feuerwehren im Nordburgenland zu Einsätzen ausrücken.

 |  NOEN
Die Helfer waren dabei zu Lande und zu Wasser unterwegs. Denn während in Gemeinden rund um den Neusiedler See Keller unter Wasser standen, waren auf dem See einige Boote in Schwierigkeiten geraten.

Nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland rückten die ersten Einsatzkräfte gegen 17.00 Uhr aus. Neben dem Auspumpen von überschwemmten Kellern mussten die Helfer vor allem umgestürzte Bäume beseitigen.

Laut LSZ zog eine Gewitterfront von Mörbisch (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) über den Neusiedler See in Richtung Illmitz (Bezirk Neusiedl am See). Auch aus Apetlon, Pamhagen und Frauenkirchen wurden Einsätze gemeldet. Rund ein Dutzend Wehren waren mit den durch das Unwetter notwendig gewordenen Arbeiten beschäftigt.

Nicht weniger zu tun gab es für die Helfer auf dem Neusiedler See: Feuerwehrboote aus Purbach, Rust, und Mörbisch liefen am Nachmittag aus, um mehrere in Seenot geratene oder gekenterte Boote zu bergen. Ein Notruf kam von der Besatzung eines Elektrobootes, das vor Rust in den rasch aufziehenden Sturm geraten war. Sofort machten sich die Retter auf den Weg. Laut LSZ konnte aber schließlich Entwarnung gegeben werden: Die Besatzung habe noch einen Versuch unternommen und habe aus eigener Kraft den Hafen erreicht.

Während bei den Seenot-Einsätzen vorerst nach Angaben der Landessicherheitszentrale kein Personenschaden zu beklagen war, mussten Rettungskräfte auf Burgenlands Straßen zwei Verletzte versorgen. Beinahe zeitgleich ereigneten sich im Nord- und im Mittelburgenland zwei Unfälle: Im Bezirk Eisenstadt-Umgebung stießen zwei Pkw zusammen. Ein Verletzter wurde mit dem Rettungswagen ins Spital nach Eisenstadt gebracht. Im Bezirk Oberpullendorf verunglückte ein Pkw bei der Ortsausfahrt von Draßmarkt in Richtung Oberrabnitz. Eine verletzte Person wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Oberpullendorf eingeliefert.