Erstellt am 05. August 2013, 09:44

Feuerwehreinsätze im Burgenland. Heftige Gewitter haben in der Nacht auf heute, Montag, im Burgenland mehrere Feuerwehren beschäftigt.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka / wodi (BilderBox - Erwin Wodicka / wodi)
Die Helfer mussten laut Landessicherheitszentrale zu zehn Einsätzen ausrücken. Zumeist galt es dabei, umgestürzte Bäume zu beseitigen.

x  |  NOEN, FEUERWEHR RUDERSDORF-BERG (APA)
Kurz von 22.00 Uhr brach in Königsdorf (Bezirk Jennersdorf) ein etwa 30 Meter hoher Baum am Stamm ab und brach in zwei Teile, von denen einer auf das Dach eines Bauernhauses stürzte. Dabei wurde der Dachstuhl eingedrückt und eine Stromleitung niedergerissen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt. Nachdem der Strom abgeschaltet worden war, konnten Feuerwehrleute aus Rudersdorf-Berg und dem steirischen Fürstenfeld den Baumstamm entfernen.

Auch zu zwei Bränden wurden die Einsatzkräfte gerufen. In Illmitz (Bezirk Neusiedl am See) hatten Strohballen Feuer gefangen. In Großwarasdorf (Bezirk Oberpullendorf) löschten vier Feuerwehren einen Gebäudebrand.