Erstellt am 15. Mai 2014, 08:48

von APA Red

Feuerwehren seit Mittwoch im Einsatz. Im Burgenland waren seit Mittwochabend 17 Feuerwehren aufgrund des angekündigten Sturms im Einsatz.

Feuerwehrleute beim beseitigen eines umgeknickten Baumes auf einer Straße im Raum Pinkafeld. Foto: APA/Stadtfeuerwehr Pinkafeld  |  NOEN, Stadtfeuerwehr Pinkafeld (APA)
Wie bereits beim Starkregen am Sonntag war auch dieses Mal zunächst der Landessüden am stärksten betroffen, teilte ein Sprecher der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) am Donnerstag mit. Die Einsatzkräfte mussten umgestürzte Bäume entfernen, verletzt wurde niemand.

 
x  |  NOEN, Stadtfeuerwehr Pinkafeld (APA)


Laut LSZ rechne man im Laufe des Donnerstags mit einem Anstieg der Feuerwehreinsätze. Rund um den Neusiedler See läuft die Sturmwarnanlage.



Auf der Homepage der LSZ (www.lsz-b.at) wird auch auf die Unwetterwarnung hingewiesen, die BVZ berichtete: