Erstellt am 10. August 2013, 10:57

Flurbrände und überschwemmte Keller. Unwetter in der Nacht auf Samstag haben zu mehreren Feuerwehreinsätzen im Burgenland geführt. In Parndorf und Markt Allhau (Bezirk Oberwart) mussten vermutlich durch Blitzschlag ausgelöste Flurbrände gelöscht werden.

 |  NOEN, FLK

Im Bezirk Neusiedl am See rückten die Einsatzkräfte zweimal aus, um überschwemmte Keller auszupumpen. Auch einige umgestürzte Bäume hielten die Feuerwehren auf Trab, so ein Sprecher die Landessicherheitszentrale Burgenland.

Zwei Segler in Seenot

Auf dem Neusiedler See sind Freitagabend zwei Segler in Seenot geraten. Der Sturm hatte in der Nähe von Podersdorf ihren Katamaran zum Kentern gebracht. Einer der beiden konnte sich am Boot festhalten und wurde von einem Polizeiboot gerettet.

Der zweite wurde eine Stunde später im drei Kilometer entfernten Hafen von Oggau aufgefunden. Ob er die Strecke schwimmend zurückgelegt hat oder ob er von einem anderen Segler aufgenommen wurde, konnte von der Landessicherheitszentrale nicht bestätigt werden.

Schäden in der Landwirtschaft

Zudem verursachten die Hagelunwetter in den Bezirken Oberpullendorf und Jennersdorf Schäden an Wein und den Kulturen Mais, Soja und Kürbissen. Betroffen waren 1.500 Hektar landwirtschaftliche Fläche, die Schadenssumme wird auf rund eine Mio. Euro geschätzt.