Erstellt am 31. Januar 2012, 15:56

Franzosen entdecken Österreich als Urlaubsland. Die Franzosen entdecken zusehends ihre Liebe zum Urlaubsland Österreich.

 In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Gästeankünfte um mehr als ein Drittel erhöht - 2011 kamen 521.900 französische Touristen nach Österreich. Mehr als zwei Drittel davon kommen im Sommer. Die Zahl der Nächtigungen legte gegenüber 2001 um 27 Prozent auf 1,83 Millionen zu, teilte Österreich Werbung  mit.

Die Ankunftszahlen der Franzosen in Österreich entwickelten sich seit mehr als zehn Jahren kontinuierlich positiv. Den Urlaubern aus Frankreich gefallen laut Markt-Managerin der ÖW Frankreich, Sabine Holzmann, vor allem die Kultur - von der Hochkultur bis hin zu Brauchtum und Tradition -, die Natur und die Familienurlaubsangebote.

Die Gesamtzahl der Nächtigungen in Österreich belief sich 2011 vorläufigen Angaben der Statistik Austria zufolge auf 125,98 Millionen (plus 0,8 Prozent). Das Allzeithoch bei den Übernachtungen hatten die heimischen Beherbergungsbetriebe 1992 mit 130,42 Millionen erzielt. Im Vorjahr kamen insgesamt 34,62 Millionen Urlauber nach Österreich (plus 3,6 Prozent).