Erstellt am 29. Juli 2015, 17:02

Gewerbsmäßige Diebstähle aufgeklärt. Beamte der Polizeiinspektion Oberpullendorf klärten mehrere gewebsmäßige Diebstähle auf, die im Zeitraum zwischen 30. April und 27. Juli verübt worden waren.

 |  NOEN, APA (archiv)
Die mutmaßlichen Täter, eine Frau (42) und ein Mann (43) aus dem Bezirk Neunkirchen, haben in den vergangenen Monaten insgesamt neun Diebstähle begangen. Tatorte waren Lebensmittelgeschäfte im Burgenland und in Wien. Der Modus Operandi war immer der gleiche. Sie beluden ihren Einkaufswagen mit Waren wie Staubsauger oder Töpfen, stets im Wert von etwa 50 Euro.

Bei der Kassa versuchten sie dann, die Waren als Umtauschware zu reklamieren, ohne einen Einkaufsbeleg vorzuweisen, in der Hoffnung den Kaufpreis rückerstattet zu bekommen. In mehreren Filialen wurde der Kaufpreis der „Reklamationsware“ tatsächlich ausbezahlt.

In Eisenstadt wurde das Paar bei einem erneuten Betrugsversuch auf frischer Tat ertappt. Der Gesamtschaden wird mit derzeit 1000 Euro beziffert.