Erstellt am 08. Mai 2012, 04:41

Grasser wieder im U-Ausschuss befragt. Im Korruptions-U-Ausschuss treten am Dienstag wieder wichtige und prominente Zeugen auf. Als erstes wird zur Buwog-Affäre Walter Meischberger befragt, nach ihm ist wieder Ex-Finanzminister Grasser zu Gast im Parlament.

Grassers Befragung verspricht spannend zu werden, denn gegen ihn wurden in den vergangenen Ausschusssitzungen belastende Aussagen getätigt.

Er soll das Vergabeverfahren für den Kauf der Bundeswohnungen so beeinflusst haben, dass letztlich der Zuschlag an ein Konsortium von Immofinanz und Raiffeisen Landesbank Oberösterreich erfolgen konnte. Grasser bestreitet das. Nach ihm sind für den Nachmittag der Rechtsanwalt und der Vermögensberater von Meischberger, Gerald Toifl und Christoph Wirnsperger, geladen. Als letzte Auskunftsperson wird Johannes Schramm, Rechtsanwalt und Experte in der Vergabekommission, die die Privatisierungs-Abwicklung an die Investmentbank Lehman Brothers vergab, befragt.

Der Ausschuss tagt diese Woche auch am Mittwoch und Donnerstag. Dabei wird am Donnerstag die Befragung des Lobbyisten Peter Hochegger nachgeholt, die letzte Woche wegen eines Spitalsaufenthalts ausgefallen war.