Erstellt am 28. Februar 2012, 10:32

Grasser will angeblich Penthouse in Wien abstoßen. Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser will angeblich sein Penthouse in der Wiener Innenstadt abstoßen, schreibt die Tageszeitung "Österreich" unter Berufung auf die "Wiener Immobilienszene".

Grasser selbst wird in der Tageszeitung mit den Worten zitiert: "Ich betone, dass ich bisher keinen Makler mit dem Verkauf beauftragt habe."

"Was ich in Zukunft mit meiner Wohnung mache, ist reine Privatsache. Ich bleibe jedenfalls in Wien", so der ehemalige Minister. "Österreich" spekuliert, Grasser wolle sich nach Kitzbühel zurückziehen.

Das Objekt sei eine Hauptmietwohnung, Eigentümerin sei die Wiener Städtische Versicherung, die Miete betrage "über 20.000 Euro" schreibt "Österreich". Grasser wolle für den Ausbau vier bis fünf Mio. Euro Investment-Ablöse. Österreich zitiert einen "Insider", der davon ausgeht, dass es um das Objekt eine Bieterschlacht geben werde.