Erstellt am 12. Juli 2011, 12:42

Heißer Mittwoch steht bevor. Den Österreichern steht ein heißer Mittwoch bevor. Die Temperaturspitzen werden vor allem im Osten und Süden des Landes in die Höhe klettern und erreichen dort bis zu 36 Grad, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mitteilte.

Ein besonderer Ausreißer ist die Hitzewelle der vergangenen Tage jedoch nicht. Heiß wird es besonders im Seewinkel, wo 35 bis 36 Grad im Schatten erwartet werden, sowie im Süden der Steiermark und im südlichen Kärnten, sagte der Meteorologe Clemens Biermair. Im Westen erreichen die Temperaturen allein wegen drohender Gewitter nicht mehr eine solche Intensität. Am Donnerstag wird es quer durchs Land wieder kühler und die Höchstwerte erreichen nur mehr 20 bis 25 Grad, so Biermair. Am Wochenende steigen die Temperaturen zwar wieder leicht, "so deutlich über 30 Grad wird es jedoch nicht mehr haben".

Vom absoluten Höchstwert, der jemals in Österreich gemessen wurde, ist man am Mittwoch noch deutlich entfernt. 39,7 Grad betrug die Spitze am 23. Juli 1983 in Dellach im Drautal. Auch sonst sind etwa in Wien Temperaturen um 35 Grad in Wien nichts Ungewöhnliches, so der ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik. Der bisherige Höchstwert auf der Messstation Hohe Warte in Döbling lag bei 38,3 Grad im Juli 1957. Während der Hitzewelle 2007 lag die Spitze dort bei 36,8 Grad.

Generell kommt es laut Orlik öfters vor, dass die Thermometeranzeigen Werte um die 35 Grad erklimmen. In den vergangenen zehn Jahren sei dies alle zwei bis drei Jahre der Fall gewesen. Besonders das Jahr 2007 sticht hervor. Damals lagen fast sieben Tage bei rund 34 Grad, so der Experte. 1994 gab es eine langanhaltende Hitzewelle, bei der rund 20 Tage über 30 Grad verzeichneten.